Wahrig Wissenschaftslexikon Perianthium - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Perianthium

Pe|ri|an|thi|um  〈n.; –s, –thi|en; Bot.〉 oV Perianth 1 Hülle der Bedecktsamer, die die männlichen u. weiblichen Teile der Blüte schützt, Blütenhülle 2 blattartige Bildung zum Schutz der Sexualorgane bei Moosen [<grch. peri ”ringsum“ + anthos ”Blume“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hy|po|zen|trum  auch:  Hy|po|zent|rum  〈n.; –s, –zen|tren〉 = Erdbebenherd ... mehr

weichklop|fen  auch:  weich klop|fen  〈V. t.; hat〉 I 〈Getrennt– u. Zusammenschreibung〉 ein Schnitzel ~ klopfen, dass es weich wird ... mehr

Ver|trag  〈m. 1u〉 schriftlich fixiertes Rechtsgeschäft, Abkommen, Kontrakt (Friedens~, Kauf~, Staats~, Werk~) ● einen ~ (mit jmdm.) abschließen, schließen; einen ~ unterschreiben, kündigen, brechen; er hat einen ~ mit dem Theater in Hamburg 〈umg.〉; langfristiger, kurzfristiger ~; das steht mir laut ~ zu [<spätmhd. vertrac ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige