Wahrig Wissenschaftslexikon Pfau - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Pfau

Pfau  〈m. 23; Zool.〉 1 Angehöriger einer Gruppe sehr großer Fasanenvögel 2 〈i. e. s.〉 Blauer ~ mit einer Federkrone auf dem Kopf u. im männl. Geschlecht herrlichem Prachtgefieder mit starkverlängerten Schwanzdeckfedern, die in der Balz zu einem Rad aufgerichtet werden: Pavo cristatus ● der ~ schlägt ein Rad; einherstolzieren wie ein ~; sich spreizen wie ein ~ sich eitel benehmen; aufgedonnert wie ein ~ 〈fig.; umg.〉 übermäßig geschminkt u. zurechtgemacht [<ahd. pfawo <lat. pavo; vermutl. ind. Ursprungs]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Multitasking: Dran glauben hilft

Illusion des Gleichzeitig-Tuns kann die Leistung verbessern weiter

Saubere Energie aus Abwasser

Bakterien gewinnen Wasserstoff aus unserem Schmutzwasser weiter

"Geistergalaxie" nahe der Milchstraße entdeckt

Riesenhafte, aber extrem dünn besiedelte Sternenansammlung gibt Astronomen Rätsel auf weiter

Wissenschaftslexikon

Par|äs|the|sie  auch:  Pa|räs|the|sie  〈f. 19; Med.〉 abnorme Empfindung als Folge von Nerven– od. Durchblutungsstörungen, z. B. Eingeschlafensein von Gliedmaßen ... mehr

Ma|rim|ba|phon  〈n. 11; Mus.〉 = Marimbafon

Un|ter|haut|zell|ge|we|be  〈n. 13; unz.; Anat.〉 das die Unterhaut bildende Gewebe

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige