Wahrig Wissenschaftslexikon Pfefferfresser - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Pfefferfresser

Pfef|fer|fres|ser  〈m. 3; Zool.〉 zu den Spechten gehörender, häher– bis rabengroßer Vogel, der sich hauptsächlich von saftigen Früchten nährt: Rhamphastidae; Sy PfeffervogelSy Tukan

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Wissenschaftslexikon

Bi|qua|drat  auch:  Bi|quad|rat  〈n. 11; Math.〉 Quadrat des Quadrats, 4. Potenz, z. B. (5 2 ... mehr

Lun|gen|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Raublattgewächs in schattigen Laubwäldern, dessen Kraut u. Blüten früher bei Lungenkrankheiten benutzt wurden: Pulmonaria officinalis

Sin|gu|la|ri|tät  〈f. 20; unz.〉 1 singuläre Beschaffenheit 2 〈Meteor.〉 vereinzelte Abweichung von der für eine Jahreszeit üblichen Witterung, wie z. B. die Eisheiligen od. der Altweibersommer, die immer zur gleichen Zeit innerhalb des Jahres auftritt, nicht aber in jedem Jahr auftreten muss ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige