Wahrig Wissenschaftslexikon Phän - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Phän

Phän  〈n. 11; Genetik〉 einzelnes Erbmerkmal, das zusammen mit anderen den Phänotyp eines Lebewesens konstituiert [zu grch. phainestai ”erscheinen, sichtbar werden“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zahn|sto|cher  〈m. 3〉 Stäbchen zum Reinigen der Zwischenräume zwischen den Zähnen nach dem Essen

Krä|hen|bee|re  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer in den nördl. gemäßigten u. den arktischen Zonen verbreiteten Gattung der Krähenbeerengewächse (Empetraceae) mit nadelförmigen Blättern, giftig: Empetrum nigrum

Be|feu|e|rung  〈f. 20; Mar.〉 das Befeuern

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige