Wahrig Wissenschaftslexikon Phenylketonurie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Phenylketonurie

Phe|nyl|ke|ton|u|rie  auch:  Phe|nyl|ke|to|nu|rie  〈f. 19; Med.〉 durch einen Enzymdefekt verursachte Stoffwechselkrankheit, die zu Gehirnschädigungen führt [verkürzt <Phenylalanin (Enzym) + Keton + grch. ouron ”Harn“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Formel für die perfekte Pizza

Forscher ermitteln physikalische Hintergründe des Pizzabackens weiter

Klimawandel: Wie viel CO2 bleibt uns noch?

CO2-Uhr zeigt verbleibendes Emissions-Budget der Menschheit an weiter

Pestizid-Cocktail in Europas Böden

Rückstände zahlreicher Pflanzenschutzmittel belasten unsere Äcker weiter

Skurril: Strom aus dem Champignon

Mit Hightech und Bakterien aufgerüsteter Pilz erzeugt Elektrizität weiter

Wissenschaftslexikon

Karp|fen|ähn|li|che(r)  〈m. 29; Zool.〉 Angehöriger einer Unterordnung der Karpfenfische, charakterisiert durch zahnlose Kiefer u. Zähne auf den Schlundknochen: Cyprinoidei

Rei|ni|gungs|an|stalt  〈f. 20〉 Betrieb, der gegen Entgelt Textilien, bes. Kleidungsstücke, chemisch reinigt; Sy 〈kurz〉 Reinigung ( ... mehr

Lu|zer|ne  〈f. 19; Bot.〉 Schmetterlingsblütler, Futterpflanze, bes. auf tiefgründigen Kalk– u. Mergelböden: Medicago sativa; Sy Alfalfa ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige