Wahrig Wissenschaftslexikon Phenylketonurie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Phenylketonurie

Phe|nyl|ke|ton|u|rie  auch:  Phe|nyl|ke|to|nu|rie  〈f. 19; Med.〉 durch einen Enzymdefekt verursachte Stoffwechselkrankheit, die zu Gehirnschädigungen führt [verkürzt <Phenylalanin (Enzym) + Keton + grch. ouron ”Harn“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Form|fak|tor  〈m. 23; Phys.〉 empirisch zu bestimmende Größe od. Funktion, die berücksichtigt, dass die Teilchen nicht punktförmig sind, sondern eine räumliche Ausdehnung haben

nachah|men  〈V. t.; hat〉 1 jmdn. ~ sich genauso verhalten wie jmd., jmdn. nachmachen 2 etwas ~ 2.1 nachbilden, genauso noch einmal gestalten ... mehr

Nei|ge|tech|nik  〈f. 20; unz.; Eisenb.〉 Technik, bei der die Wagen stärker zum Gleis geneigt werden, um ein schnelleres Durchfahren von Kurven zu ermöglichen ● mit (der) ~ ausgestattete Personenzüge

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige