Wahrig Wissenschaftslexikon Physiokratie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Physiokratie

Phy|sio|kra|tie  〈f. 19; unz.〉 im 18. Jh. von François Quesnay begründete Volkswirtschaftslehre, nach der es dem Staat obliegt, die Gesellschaftsordnung durch Gesetze der natürlichen Ordnung anzupassen u. dabei bes. das Eigentum zu schützen u. das Prinzip des Gewährenlassens u. der Nichteinmischung zu befolgen [<Physis + grch. kratein ”herrschen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

Wissenschaftslexikon

Hy|e|to|gra|phie  〈f. 19; unz.〉 = Hyetografie

Al|ti|me|ter  〈n. 13; Meteor.〉 Höhenmesser [<lat. altum ... mehr

Hä|mor|rha|gie  〈f. 19; Med.〉 = Blutung (1) [<grch. haima ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige