Wahrig Wissenschaftslexikon Pointillismus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Pointillismus

Poin|til|lis|mus  〈[po–] m.; –; unz.〉 Richtung der Malerei am Ende des Impressionismus, die durch das dichte Nebeneinander von unvermischten Farbpunkten bestimmte opt. Wirkungen (aus der Entfernung) erstrebte [<frz. pointillisme; zu pointiller ”mit Punkten darstellen“; zu frz. point ”Punkt“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Hoch|druck|ge|biet  〈n. 11; Meteor.〉 Gebiet hohen Luftdruckes; Sy Antizyklone ... mehr

Gar|ten|kres|se  〈f. 19; unz.〉 aus dem östlichen Mittelmeergebiet stammender Kreuzblütler, Gartenpflanze, die als Küchenkraut u. Salatpflanze verwendet wird: Lepidium sativum

Plat|te  〈f. 19〉 1 ebenes, flaches Gebilde, meist von geringer Stärke, Scheibe (Holz~, Marmor~, Metall~, Stein~, Herd~, Tisch~) 2 obere ebene Fläche (Fels~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige