Wahrig Wissenschaftslexikon Politik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Politik

Po|li|tik  〈f. 20; Pl. selten〉 1 alle Maßnahmen zur Führung eines Staates hinsichtlich seiner inneren Verwaltung (Innen~) u. seines Verhältnisses zu anderen Staaten (Außen~); Sy Staatskunst 2 〈fig.〉 berechnendes Verhalten ● ~ der Stabilität; die ~ der Regierung kritisieren; eine (ganz bestimmte) ~ betreiben, verfolgen; äußere, innere, erfolgreiche, friedliche, geschickte, kluge, kriegerische ~; die deutsche, englische, französische ~; sich (nicht) für ~ interessieren; sich mit ~ beschäftigen; sich aus der ~ zurückziehen; in die ~ gehen [<frz. politique <grch. politike (techne) ”Kunst der Staatsverwaltung“; zu grch. polites ”Stadtbürger, Staatsbürger“; zu grch. polis ”Stadt, Bürgerschaft, Staat“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Haut|krank|heit  〈f. 20〉 die Haut angreifende Krankheit; Sy Dermatose ... mehr

Atom|mas|sen|zahl  〈f. 20〉 Anzahl der in einem Atomkern enthaltenen Nukleonen, wird neben der Ordnungszahl am Symbol der Atomart angegeben

Hal|te|ren  〈Pl.〉 1 〈im alten Griechenland〉 Metall– od. Steingewichte, die beim Weitsprung zur Verstärkung des Schwungs in den Händen gehalten worden sein sollen 2 〈Zool.〉 zurückgebildete Hinterflügel der Zweiflügler (z. B. von Fliegen u. Mücken) u. Vorderflügel der Männchen der Fächerflügler, Stimulationsorgane für die Flugbewegung, evtl. auch Gleichgewichtsorgan; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige