Wahrig Wissenschaftslexikon Polykondensation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Polykondensation

Po|ly|kon|den|sa|ti|on  〈f. 20; Chem.〉 Kondensation zw. Verbindungen mit mindestens zwei reaktionsfähigen Gruppen, wobei kettenförmige od. vernetzte Makromoleküle entstehen, die die Reste der Moleküle der Ausgangsstoffe abwechselnd enthalten, u. kleinere Moleküle wie Wasser od. Ammoniak abgespalten werden

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|an|ke  〈f. 19; unz.; Philos.〉 Notwendigkeit, Schicksal, Zwang [grch.]

Lehr|ge|rüst  〈n. 11〉 Baugerüst für Bogen u. Gewölbe

El|lip|so|id  〈n. 11; Math.〉 1 zentrisch–symmetr. krumme Fläche mit einem Mittelpunkt, durch den drei aufeinander senkrechte Achsen gehen 2 durch Drehung einer Ellipse entstehender Körper ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige