Wahrig Wissenschaftslexikon Polysyndeton - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Polysyndeton

Po|ly|syn|de|ton  〈n.; –s, –de|ta; Sprachw.〉 durch Bindewörter verbundene Wortreihe, z. B. und es wallet und siedet und brauset und zischt (Schiller, ”Der Taucher“); Ggs Asyndeton [<grch. polys ”viel“ + syn ”zusammen“ + dein ”binden“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

no|vel|lis|tisch  〈[–vl–] Adj.; Lit.〉 in der Art einer Novelle

Schul|ge|mein|de  〈f. 19; unz.〉 Gemeinschaft von Lehrern, Eltern u. Schülern zur gegenseitigen Unterstützung bei ihrer erzieherischen Arbeit

Blut|stau|ung  〈f. 20; Med.〉 Ansammlung von sauerstoffarmem Blut in den Organen bei behindertem Abfluss, z. B. infolge Herzklappenfehler

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige