Wahrig Wissenschaftslexikon Postmoderne - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Postmoderne

Post|mo|der|ne  〈f.; –; unz.〉 in den 1960er Jahren eingeführter Begriff der Kulturtheorie für Entwicklungen u. a. in Architektur, Kunst, Literatur u. Musik, eine auf die Moderne folgende Epoche, die durch Subjektivismus, Stilpluralismus u. spielerischen Umgang mit historischen Elementen gekennzeichnet ist [<lat. post ”nach“ + Moderne]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Kra|nio|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Teilgebiet der Anthropologie, Beschreibung des menschl. Schädels als Ganzes u. der Veränderungen am Schädel während des Wachstums; Sy Phrenologie ... mehr

Rhe|xis  〈f.; –; unz.〉 Zerreißen (eines Gefäßes) [grch.]

Mes|en|ce|pha|lon  auch:  Me|sen|ce|pha|lon  〈n.; –s, –la; Anat.〉 Mittelhirn ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige