Wahrig Wissenschaftslexikon Praseodym - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Praseodym

Pra|se|o|dym  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Pr〉 chem. Element, Metall der seltenen Erden, Ordnungszahl 59 [<grch. prasios ”grün“ + didymos ”Zwilling“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Tra|gant  〈m. 1; Bot.〉 Schmetterlingsblütler, der einen vielfach genützten Schleim liefert: Astragalus [<ahd. dragant ... mehr

po|ly|me|ri|sie|ren  〈V. t.; hat〉 Moleküle ~ zu größeren Molekülen vereinigen

un|ver|än|der|lich  〈a. [′–––––] Adj.〉 nicht veränderlich, so beschaffen, dass es sich nicht ändert ● ~e Größe 〈Math.〉

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige