Wahrig Wissenschaftslexikon Push-and-pull-Theorie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Push-and-pull-Theorie

Push–and–pull–The|o|rie  〈[puændpul–] f. 19; unz.; Geogr.〉 Theorie zur Deutung von Bevölkerungswanderungen zwischen Gebieten mit unterschiedlichen Lebensstandards u. Arbeitsmöglichkeiten, z. B. zw. Land u. Stadt [engl., eigtl. ”Abstoßung und Anziehung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kriech|blu|me  〈f. 19; got. Baukunst〉 kleines, sich an der Wand emporrankendes (emporkriechendes) Blattornament; Sy Krabbe ( ... mehr

Kar|zi|no|se  〈f. 19; Med.〉 über den ganzen Körper ausgedehnte Krebsbildung [<grch. karkinos ... mehr

Li|a|ne  〈f. 19; Bot.〉 Schlingpflanze, Kletterpflanze [<frz. liane ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige