Wahrig Wissenschaftslexikon Quecksilber - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Quecksilber

Queck|sil|ber  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Hg〉 bei Zimmertemperatur flüssiges, silberglänzendes Metall, chem. Element, Ordnungszahl 80; Sy Hydrargyrum ● er hat ~ im Leib 〈fig.; umg.〉 er ist äußerst lebhaft, unruhig; er ist ein ~ 〈fig.; umg.〉 ein sehr unruhiger, überlebhafter Mensch, ein Kind, das nicht stillsitzen kann [<ahd. quecsilbar, Übersetzung von mlat. argentum vivum ”lebendes Silber“; 1. Teil zu germ. *kwikw– ”lebendig“; → keck]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zel|le  〈f. 19〉 1 kleiner, schmuckloser Raum, dessen Einrichtung auf das Notwendigste beschränkt ist (Dusch~, Gefängnis~, Mönchs~, Telefon~) 2 Teil der Bienenwabe, in dem der Honig gesammelt wird ... mehr

Knick|fuß  〈m. 1u; Med.〉 nach außen gerichtete Abknickung des Fußes im Sprunggelenk, wobei der innere Knöchel sehr stark hervorspringt: Pes valgus abductus

Phö|nix  〈m. 1; ägypt. Myth.〉 Vogel, der sich im Feuer verjüngt, Sinnbild der Unsterblichkeit ● wie ein ~ aus der Asche steigen [<grch. phoinix ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige