Wahrig Wissenschaftslexikon Rad - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Rad

Rad  〈n. 12u〉 1 scheibenförmiger Rollkörper, bes. an Fahrzeugen 2 Getriebeteil 3 〈kurz für〉 Fahrrad 4 〈MA〉 Hinrichtungswerkzeug in Form eines Rades, auf das der Verurteilte mit zerschmetterten Gliedern gebunden wurde u. auf dem er verendete 5 〈Turnen〉 ein– od. mehrmaliger seitl. Überschlag auf beiden Händen u. Füßen nacheinander ● das ~ der Geschichte lässt sich nicht zurückdrehen 〈fig.〉 ● das ~ dreht sich, läuft, rollt, surrt, schnurrt; ~ fahren mit dem Fahrrad fahren;〈fig.; umg.〉 nach oben buckeln u. nach unten treten, gegenüber Vorgesetzten kriecherisch u. gegenüber Untergebenen anmaßend auftreten; er weiß nicht, ob er ~ fahren oder Auto fahren soll; ~ und Auto fahren; das ~ quietscht; das ~ schieben (müssen); ~ schlagen 〈Sp.; Turnen〉; der Pfau schlägt ein ~ stellt die Schwanzfedern auf; alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will 〈Sprichwort der Arbeiterbewegung〉 die Arbeiter verfügen über die Macht, alle Maschinen anzuhalten ● das fünfte ~ am Wagen sein 〈fig.; umg.〉 sich in der Gemeinschaft anderer als überflüssig empfinden, überflüssig sein; das ~ neu erfinden 〈fig.; umg.〉 ganz von vorn anfangen, sich nicht auf Vorhandenes, Bewährtes stützen ● jmdn. aufs ~ flechten, binden 〈MA〉; sich aufs ~ schwingen, setzen; nur ein ~ im Getriebe sein 〈fig.〉 keine besondere Beachtung finden, nur ein unwichtiger Teil eines Ganzen sein; mit dem ~ fahren; unter die Räder kommen überfahren werden;〈fig.; umg.〉 den moralischen Halt verlieren, moralisch sinken, in üble Gesellschaft geraten; vom ~ springen, steigen, stürzen [<ahd. rad <idg. *roto– ”Rad“; zu idg. *ret(h)– ”wollen, laufen“; zur Wurzel *rei– ”bewegen“; hierzu Rolle, Rade, Rädelsführer;
Verwandt mit: rinnen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ein|zel|blatt|ein|zug  〈m. 1u; unz.; IT〉 Vorrichtung bei Laser– u. Tintendruckern, die das automatische Einziehen von einzelnen Blättern ermöglicht (im Gegensatz zum Einzug von Endlospapier)

for|ma|tie|ren  〈V. t.; hat; IT〉 Daten, Datenträger mit einer Formatierung versehen

Bug  〈[bg] m. 6; IT〉 Fehler in einem Softwareprogramm, der dessen Funktionsfähigkeit einschränkt od. es unbenutzbar macht; →a. Patch ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige