Wahrig Wissenschaftslexikon Radiolarie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Radiolarie

Ra|dio|la|rie  〈[–ri] f. 19〉 vom Plankton des Meerwassers lebender Wurzelfüßer mit strahlenförmigem Skelett aus Strontiumsulfat od. Kieselsäure: Radiolaria; Sy Strahlentierchen [zu lat. radiolus ”kleiner Strahl“, Verkleinerungsform zu radius ”Strahl“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wo liegt der Heimatstern von 'Oumuamua?

Astronomen verfolgen Flugbahn von interstellarem "Besucher" bis zu vier Kandidaten zurück weiter

Im "Keller" der Erde wimmelt es

Quadrilliarden Mikroben leben im kontinentalen Untergrund weiter

Galileo Galilei "zensierte" sich selbst

Entdeckung eines verschollenen Briefes zeigt kirchenfreundlichere Korrekturen weiter

Staubstürme auf dem Titan entdeckt

Saturnmond ist nach Mars und Erde der dritte bekannte Himmelskörper mit Sandstürmen weiter

Wissenschaftslexikon

Loch  〈n. 12u〉 1 Vertiefung 2 Öffnung, Spalte, Lücke (Knopf~) ... mehr

Hä|ma|to|xy|lin  〈n. 11; unz.; Chem.〉 aus amerikan. Blauholz gewonnene, farblose chem. Verbindung, die mit Luftsauerstoff einen roten Farbstoff bildet, echter Beizenfarbstoff [<grch. haima, ... mehr

Hep|tan  〈n. 11; unz.; Chem.〉 aliphatischer Kohlenwasserstoff mit sieben Kohlenstoffatomen [zu grch. hepta ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige