Wahrig Wissenschaftslexikon Rambutan - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Rambutan

Ram|bu|tan  I 〈m. 1; Bot.〉 ein Seifenbaumgewächs, großer Baum mit gefiederten Blättern u. essbaren Früchten II 〈f. 10〉 in Südostasien verbreitete, der Litschi ähnliche Frucht des Rambutans (I) mit stacheliger Schale u. weißem Fruchtfleisch: Nephelium Lappaceum [<engl., frz. ramboutan <malai.]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Kam|bi|um  〈n.; –s, –bi|en; Bot.〉 Bildungsgewebe in den pflanzlichen Stängeln u. Wurzeln, das das Dickenwachstum veranlasst [zu nlat. cambiare ... mehr

♦ In|stanz  〈f. 20; Abk.: Inst.〉 1 zuständige Behörde 2 〈Rechtsw.〉 zuständige Stufe des gerichtl. Verfahrens ... mehr

Mu|ton  〈n. 15; Biol.; Med.〉 kleinster Strukturbereich innerhalb eines Gens, der mutieren kann [→ mutieren ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige