Wahrig Wissenschaftslexikon Ren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Ren

Ren  〈n. 11; Zool.〉 im Norden lebende Art der Hirsche, von denen beide Geschlechter ein Geweih tragen: Rangifer tarandus; Sy Rentier1  [<norw., dän., schwed. ren <germ. *hraina– <idg. *kroino; zur Wurzel *ker– ”Horn“;
Verwandt mit: Hirsch, Horn, Rind]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

"Atemnot" im Sankt-Lorenz-Golf

Verschiebung von Golfstrom und Labradorstrom machen Nordwest-Atlantik sauerstoffärmer weiter

Was bringt Hustenmedizin?

Forscher finden keine eindeutige Wirkung bei länger andauerndem Husten weiter

Wissenschaftslexikon

Di|o|rit  〈m. 1; Min.〉 dunkles bis schwarzes Tiefengestein [zu grch. diorizein ... mehr

His|to|ly|se  〈f. 19; Physiol.〉 Auflösung des Gewebes (durch Enzyme od. Bakterien) [<grch. histos ... mehr

Gans  〈f. 7u〉 1 〈Zool.〉 1.1 〈i. w. S.〉 Angehörige einer Untergruppe der Siebschnäbler, der neben den Gänsen (1.2) auch die Schwäne angehören: Anserina  1.2 〈i. e. S.〉 Angehörige einer der 14 Arten der Schwimmvogelgattung Anser u. Branta ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige