Wahrig Wissenschaftslexikon Resilienz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Resilienz

Re|si|li|enz  〈f. 20〉 1 〈allg.〉 Widerstandskraft eines Systems gegenüber inneren od. äußeren Störungen 2 〈Psych.〉 Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen selbst bewältigen u. ohne nachhaltige Schäden ausgleichen zu können 3 〈Ökol.〉 Toleranz eines Ökosystems gegenüber Schäden ohne zu einem Zusammenbruch des Systems zu führen [zu lat. resilire ”zurückspringen, abprallen, nicht haften bleiben“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ka|no|nisch  〈Adj.〉 1 dem Kanon gemäß 2 in der Art eines Kanonikers ... mehr

Brach|schwal|be  〈f. 19; Zool.〉 regenpfeiferartiger, wie eine Schwalbe gewandt fliegender Vogel

♦ Zen|tral|rech|ner  〈m. 3; IT〉 zentraler Rechner einer EDV–Anlage, Zentraleinheit

♦ Die Buchstabenfolge zen|tr… kann in Fremdwörtern auch zent|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige