Wahrig Wissenschaftslexikon Ringelnatter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Ringelnatter

Rin|gel|nat|ter  〈f. 21; Zool.〉 Art der Nattern mit gelbem, halbmondförmigem Fleck an den Seiten des Kopfes: Natrix natrix; Sy Schnake

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Aus|füh|rungs|gang  〈m. 1u; Anat.〉 Gang, durch den Stoffe, Flüssigkeiten usw. ausgeschieden werden

Min|ne|dienst  〈m. 1; im MA〉 Verehrung der Edelfrau durch den Ritter, Werben um die Gunst der Geliebten

Eu|le  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 nächtlich jagender, weltweit verbreiteter Raubvogel mit krummem, kurzem Schnabel, großen Augen, die zum Dämmerungssehen geeignet sind, u. weichem Gefieder: Striges 2 〈Entomologie〉 2.1 〈i. w. S.〉 Angehörige einer Überfamilie der Nachtschmetterlinge ohne knopfartig verdickte Fühlerenden u. mit einem Tympanalorgan im Brustabschnitt: Noctuoides ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige