Wahrig Wissenschaftslexikon roamen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

roamen

roa|men  〈[r–] V. i.; nur im Inf.〉 hin– u. hersenden, weiterleiten (innerhalb der Mobilfunknetze) ● länderübergreifend ~ [<engl. roam ”umherstreifen, durchziehen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Wissenschaftslexikon

Fin|ger|tier  〈n. 11; Zool.〉 nächtlich aktiver Halbaffe Madagaskars mit nagetierähnlichem Gebiss, bis 50 cm lang mit ebenso langem Schwanz, die schlanken, langkralligen Finger dienen zum Hervorholen von Insekten u. Bambusmark: Daubentonia madagascariensis; Sy Ai ... mehr

Schweins|ohr  〈n. 27〉 1 = Schweineohr 2 〈Bot.〉 = Kalla ( ... mehr

Brust|was|ser|sucht  〈f. 7u; unz.; Med.〉 Ansammlung wässriger Flüssigkeit im Brustraum zw. Lungenfell u. Rippenfell; Sy Hydrothorax ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige