Wahrig Wissenschaftslexikon rösten - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

rösten

rös|ten  〈V. t.; hat〉 1 ohne Zusatz von Fett od. Wasser durch Erhitzen bräunen (Brot, Kaffee) 2 auf dem Rost, in der Pfanne braten (Kartoffeln) 3 〈Met.〉 unter Luftzutritt erhitzen (schwefelhaltige Erze) [→ Rost1 ]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Mi|kro|re|pro|duk|ti|on  〈f. 20〉 fotograf. Wiedergabe in starker Verkleinerung

♦ Die Buchstabenfolge mi|kr… kann in Fremdwörtern auch mik|r… getrennt werden.

Mo|no|chord  〈[–krd] n. 11; Mus.〉 1 〈urspr.〉 altgriechisches Musikinstrument mit einer Saite über einem Resonanzkörper u. einer Skala, auf der in Zahlen die Teilungsverhältnisse der Saite vermerkt waren, die sich aus dem Verschieben eines auf ihr sitzenden Stegs ergaben, sowie die Ergebnisse in Tonbezeichnungen (bes. zur Ton– u. Intervallbestimmung verwendet) 2 〈heute〉 Messgerät für Tonhöhen ... mehr

Giersch  〈m. 1; unz.; Bot.〉 in Hecken, Gebüschen, Gras– u. Baumgärten häufiges Unkraut mit freizähligen Blättern u. weißen od. rötlichen Blütendolden, Blätter liefern ein spinatähnliches Gemüse: Aegopodium podagraria; Sy Geißfuß ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige