Wahrig Wissenschaftslexikon Samen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Samen

Sa|men  〈m. 4〉 1 von der Pflanze abfallender, von einer Schutzhülle umgebener, mit Nahrungsstoffen versehener Keim; Sy Samenkorn 2 von den Geschlechtsdrüsen bei Mensch u. Tier gebildete, die Samenzellen enthaltende Flüssigkeit; Sy SamenflüssigkeitSy Sperma 3 die für die Aussaat ausgewählten Samenkörner, Saat 4 〈a. fig.〉 Keim 5 〈fig.; bes. poet.〉 5.1 Ursprung  5.2 Grundlage  6 〈bibl.〉 die Nachkommen ● der ~ des Hasses, Neides, der Zwietracht 〈poet.; fig.〉; der ~ geht auf, treibt 〈Bot.〉; ~ streuen, züchten; den ~ für eine zukünftige Entwicklung legen 〈fig.〉; in ~ schießen Samen bilden, wobei die Blüte verwelkt [<ahd. samo; zu idg. *sei– ”entsenden, werfen, fallen lassen“; → säen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ka|se|in  〈n. 11; unz.〉 phosphorhaltiger Eiweißstoff in der Milch, wird zur Herstellung von Käse, Kunst– u. Klebstoffen u. als Bindemittel in Kaseinfarben verwendet; oV 〈fachsprachl.〉 Casein; ... mehr

schul|ent|wach|sen  〈[–ks–] Adj.〉 dem schulpflichtigen Alter entwachsen

Ru|be|o|la  〈f.; –; unz.; Med.〉 Röteln [lat.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige