Wahrig Wissenschaftslexikon Schachtelhalm - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schachtelhalm

Schach|tel|halm  〈m. 1; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Schachtelhalmgewächse (Equisetinae), deren Stängel aus mehreren ineinandergeschachtelten Gliedern bestehen: Equisetum [der erste Bestandteil gehört mit nddt. –cht– für oberdt. –ft– zu Schaft, Anlehnung an Schachtel; urspr. Benennung nach dem Stängel, dann nach den ineinander verschachtelten Gliedern des Stängels; → Schaft]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ho|nig|bie|ne  〈f. 19; Zool.〉 Biene, die in einer Gruppe lebt u. Honig in Waben speichert: Apis mellifica

Win|ter|grün  〈n.; –s; unz.; Bot.〉 eine Gattung wintergrüner, niedriger Stauden aus der Familie der Heidekrautgewächse: Pyrola

Dünn|schicht|chro|ma|to|gra|phie  〈[–kro–] f. 19〉 physikal.–chem. Trennverfahren an einem Trägermaterial mithilfe eines Laufmittels, das die zu trennenden Stoffe unterschiedlich weit auf dem Trägermaterial transportiert; oV Dünnschichtchromatografie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige