Wahrig Wissenschaftslexikon Schlacke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schlacke

Schla|cke  〈f. 19〉 1 bei einer Verbrennung zusammengesinterte Aschenteile 2 〈Hüttenw.〉 Rückstand bei der Erzverhüttung 3 〈Geol.〉 (lockere) Lava 4 〈Physiol.〉 Rückstände des Stoffwechsels im Gewebe u. im Verdauungskanal 5 〈fig.〉 Unnützes, Unreines ● ~n bilden; einen Kessel, Ofen von ~ befreien, von ~ reinigen [<mnddt. slagge; zu schlagen, urspr. ”Abfall beim Schmieden“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|ti|kör|per  〈m. 3; Biochem.〉 durch ein Antigen im Körper gebildeter Abwehr–, Gegen–, Schutzstoff, z. B. gegen Krankheitserreger; Sy Immunkörper ... mehr

Form|al|de|hyd  〈m. 1; unz.; Chem.〉 stechend riechendes, gesundheitsschädliches Gas, einfachstes Aldehyd, u. a. als Desinfektionsmittel verwendet; Sy Methanal ... mehr

Te|le|fon|ban|king  〈[–bænkın] n.; – od. –s; unz.; Bankw.〉 Anlageberatung u. Abwicklung von persönlichen Bankangelegenheiten per Telefon

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige