Wahrig Wissenschaftslexikon Schlacke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schlacke

Schla|cke  〈f. 19〉 1 bei einer Verbrennung zusammengesinterte Aschenteile 2 〈Hüttenw.〉 Rückstand bei der Erzverhüttung 3 〈Geol.〉 (lockere) Lava 4 〈Physiol.〉 Rückstände des Stoffwechsels im Gewebe u. im Verdauungskanal 5 〈fig.〉 Unnützes, Unreines ● ~n bilden; einen Kessel, Ofen von ~ befreien, von ~ reinigen [<mnddt. slagge; zu schlagen, urspr. ”Abfall beim Schmieden“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

De|menz  〈f. 20; Med.〉 Beeinträchtigung der geistigen, emotionalen u. sozialen Fähigkeiten, die im Zusammenhang mit einer (bes. im Alter auftretenden) Schädigung des Gehirns steht, z. B. Alzheimerkrankheit (Alters~); oV Dementia ... mehr

Fo|no|lith  〈m. 1 od. m. 16; Min.〉 grünliches bis bräunliches tertiäres Ergussgestein aus Kalifeldspat u. ä. Mineralien; oV Phonolith; ... mehr

Joch|bo|gen  〈m. 4 od. süddt., österr., schweiz. m. 4u〉 1 Gewölbe bzw. Gewölbebogen über einem Joch 2 〈Anat.〉 knöcherner Bogen des Gesichtsschädels der Säugetiere u. des Menschen, der von Oberkiefer, Schläfenbein u. Keilbein mithilfe des Jochbeins gebildet wird; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige