Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schläfe

Schlä|fe  〈f. 19; Anat.〉 über jeder Wange gelegene Gegend des Kopfes der Wirbeltiere u. des Menschen ● das Blut pochte, hämmerte in seinen ~n [der Form nach Pl. zu Schlaf ”Schlafstelle, Stelle des Kopfes, auf der man beim Schlafen liegt“; → Schlaf]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

na|tur|kund|lich  〈Adj.〉 auf der Naturkunde beruhend, sie betreffend

Haupt|spei|cher  〈m. 3; IT〉 = Zentralspeicher

S|len|hei|li|ge(r)  〈m. 29〉 1 〈in der Antike u. MA〉 christl. Einsiedler, der aus Askese auf einer Säule lebte 2 〈fig.〉 2.1 jmd., der aufgrund seines Ansehens, seiner gehobenen Stellung o. Ä. als unantastbar gilt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige