Wahrig Wissenschaftslexikon Schleier - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schleier

Schlei|er  〈m. 3〉 1 das Gesicht od. den Kopf verhüllendes, dichtes od. durchsichtiges Gewebe (Spitzen~) 2 〈allg.〉 dünnes, leichtes, durchsichtiges Gewebe (Braut~) 3 〈Zool.〉 schleierähnlicher Federschmuck (von Eulen) 4 〈Bot.〉 Blättchen um die Fruchthäutchen (von Farnen) 5 〈fig.〉 5.1 Dunst, Dunstschicht, Trübung  5.2 Hülle, etwas Verhüllendes  ● der ~ der Dämmerung, der Nacht 〈poet.〉; etwas mit dem ~ der Nächstenliebe verhüllen ● das Bild, Foto hat einen ~; den ~ eines Geheimnisses lüften 〈fig.〉 ein G. preisgeben; den ~ nehmen Nonne werden; den ~ zurückschlagen ● alles wie durch einen ~ sehen; Hut mit ~; einen ~ vor den Augen haben [<mhd. slei(g)er, slo(g)ier, sloiger; vermutl. zu germ. *slod ”etwas Schleppendes“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Li|nol|schnitt  〈m. 1〉 I 〈unz.〉 dem Holzschnitt ähnliche Kunst, mit dem Messer aus einer Linoleumplatte eine bildliche Darstellung so herauszuarbeiten, dass sie erhaben stehen bleibt II 〈zählb.〉 mit diesem Verfahren gewonnener, hergesteller Abdruck ... mehr

Ab|sud  〈a. [–′–] m. 1; Pharm.〉 = Abkochung (II) [eigtl. ”Abgesottenes“; → sieden ... mehr

Form|fak|tor  〈m. 23; Phys.〉 empirisch zu bestimmende Größe od. Funktion, die berücksichtigt, dass die Teilchen nicht punktförmig sind, sondern eine räumliche Ausdehnung haben

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige