Wahrig Wissenschaftslexikon Schmerle - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schmerle

Schmer|le  〈f. 19; Zool.〉 einer der karpfenartigen Fische des Süßwassers, meist ist der wulstige Mund mit Bartfäden umstellt, die zum Ertasten der Nahrung am Grund der Gewässer dienen: Cobitidae [<mhd. smerle, smerlin; verwandt mit grch. smaris ”ein geringer Seefisch“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Schild|farn  〈m. 1; Bot.〉 Angehöriger einer Farngattung mit dunkelgrünen, lederartigen Blättern: Polystichum

Schwer|in|dus|trie  auch:  Schwer|in|dust|rie  〈f. 19; unz.; Sammelbez. für〉 Großeisen– u. Stahlindustrie u. Bergbau ... mehr

Netz|haut|ab|lö|sung  〈f. 20; Med.〉 Augenkrankheit, bei der sich die Netzhaut von der Aderhaut löst u. dadurch keine Lichtreize aufnehmen kann: Ablatio retinae, Amotio retinae

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige