Wahrig Wissenschaftslexikon Schmetterling - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schmetterling

Schmet|ter|ling  〈m. 1〉 1 〈Zool.〉 Angehöriger einer Insektenordnung, der gleichartig beschuppte Flügel u. einen Saugrüssel besitzt, die Larven (Raupen) besitzen kauende Mundwerkzeuge u. bringen nach Verpuppung u. Ruhestadium den erwachsenen Falter hervor: Lepidopteren; Sy FalterSy Schuppenflügler 2 〈Turnen〉 freigesprungener Salto mit einer Drehung; Sy Butterfly (I.2) 3 〈Sp.; kurz für〉 Schmetterlingsstil ● ~e fangen, sammeln; ~e tanzen durch die Luft; wie ein ~ aus der Puppe kriechen 〈fig.〉 sich hübsch, gut, anmutig entwickeln; ~e im Bauch haben 〈fig.; umg.〉 verliebt sein [<Schmettenling, eigtl. ”Rahmlecker“; → Schmetten]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Stoppuhr für den Quantensprung

Physiker ermitteln erstmals die absolute Dauer von Einsteins photoelektrischem Effekt weiter

Der Vollmond ist "geladen"

Ionosphäre des Mondes enthält bei Passage hinter der Erde am meisten Plasma weiter

Wie unsere Wirbelsäule entstand

Evolution des Säugetier-Rückgrats entschlüsselt weiter

Hayabusa-2: Mini-Rover auf Asteroiden gelandet

Japanische Raumsonde hat ihre hüpfende Minisonden MINERVA abgesetzt weiter

Wissenschaftslexikon

Hyp|no|the|ra|pie  〈f. 19; Pl. selten; Psych.〉 mithilfe von Hypnose durchgeführtes psychotherapeutisches Verfahren

Reiz|mit|tel  〈n. 13〉 1 anregender, belebender, leistungssteigernder chem. Stoff, der bes. auf das Zentralnervensystem einen Reiz ausübt, z. B. Koffein, Alkohol, Gewürze 2 〈fig.〉 Mittel, um jmdn. zu reizen, zu verlocken ... mehr

ade|no|ma|tös  〈Adj.; Med.〉 in der Art eines Adenoms

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige