Wahrig Wissenschaftslexikon Schmiele - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schmiele

Schmie|le  〈f. 19; Bot.〉 dünnes, hohes Gras mit langen Halmen, meist der Gattung Deschampsia (Rasen~, Wald~) [wahrscheinl. <mhd. smelhe ”schmal“, ahd. nicht belegt]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Iso|mor|phis|mus  〈m.; –; unz.; Math.〉 umkehrbar eindeutige Zuordnung zw. den Elementen zweier Mengen; Sy isomorphe Abbildung ... mehr

Erd|man|del  〈f. 21; Bot.〉 in Afrika verbreitetes, zu den Riedgräsern gehörendes Gras mit ölreichen, etwas süßen u. nuss– od. mandelartig schmeckenden Knollen: Cyperus esculentus

Vor|be|rei|tung  〈f. 20〉 das Vorbereiten, vorherige Arbeit, Ausarbeitung (Examens~) ● ~en zur Abreise treffen; das Stück ist in ~ 〈Theat.〉 an dem Stück wird gearbeitet ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige