Wahrig Wissenschaftslexikon schmoren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

schmoren

schmo|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 in Fett anbraten u. dann mit wenig Wasser in zugedecktem Topf langsam kochen lassen ● Kalb–, Rind–, Schweinefleisch ~ II 〈V. i.〉 1 nach dem Anbraten im zugedeckten Topf langsam unter Kochen gar werden 2 〈fig.; umg.〉 2.1 vor Hitze schwitzen  2.2 peinl. Verlegenheit empfinden  2.3 unbearbeitet liegen lassen  3 〈El.〉 infolge schlechten Kontaktes unerwünschte Hitze, Wärme entwickeln ● ~ lassen = schmorenlassen; unter glühender Sonne ~ 〈fig.; umg.〉 [<mnddt. smoren ”dünsten, dämpfen“, urspr. ”ersticken“; zu engl. smother ”Dampf, Qualm“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zahn|keim  〈m. 1〉 der Zahn in seinen verschiedenen Entwicklungsstufen vor dem Durchbruch durch das Zahnfleisch

Ho|nig|gras  〈n. 12; unz.; Bot.〉 Angehöriges einer Gattung der Süßgräser: Holcus

Po|ly|tech|nik  〈f. 20; unz.〉 (Lehr–)Fach, das sowohl naturwissenschaftlich–technische als auch sozialwissenschaftl. Komponenten beinhaltet [<Poly… ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige