Wahrig Wissenschaftslexikon schmoren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

schmoren

schmo|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 in Fett anbraten u. dann mit wenig Wasser in zugedecktem Topf langsam kochen lassen ● Kalb–, Rind–, Schweinefleisch ~ II 〈V. i.〉 1 nach dem Anbraten im zugedeckten Topf langsam unter Kochen gar werden 2 〈fig.; umg.〉 2.1 vor Hitze schwitzen  2.2 peinl. Verlegenheit empfinden  2.3 unbearbeitet liegen lassen  3 〈El.〉 infolge schlechten Kontaktes unerwünschte Hitze, Wärme entwickeln ● ~ lassen = schmorenlassen; unter glühender Sonne ~ 〈fig.; umg.〉 [<mnddt. smoren ”dünsten, dämpfen“, urspr. ”ersticken“; zu engl. smother ”Dampf, Qualm“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mo|de|ra|ti|on  〈f. 20〉 I 〈unz.〉 Mäßigung, Gleichmut II 〈zählb.〉 1 〈Rundfunk; TV〉 einführende u. verbindende, erklärende Worte während einer Sendung ... mehr

Pa|ra|ty|phus  〈m.; –; unz.; Med.〉 infektiöse Darmerkrankung, hervorgerufen durch Salmonellen in verdorbenen Fleisch–, Fisch–, Wurst– u. Eierwaren [<grch. para ... mehr

Selbst|wert|ge|fühl  〈n. 11; Pl. selten; Psych.〉 Gefühl für den Wert der eigenen Person ● jmdn. in seinem ~ bestärken

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige