Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

schmoren

schmo|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 in Fett anbraten u. dann mit wenig Wasser in zugedecktem Topf langsam kochen lassen ● Kalb–, Rind–, Schweinefleisch ~ II 〈V. i.〉 1 nach dem Anbraten im zugedeckten Topf langsam unter Kochen gar werden 2 〈fig.; umg.〉 2.1 vor Hitze schwitzen  2.2 peinl. Verlegenheit empfinden  2.3 unbearbeitet liegen lassen  3 〈El.〉 infolge schlechten Kontaktes unerwünschte Hitze, Wärme entwickeln ● ~ lassen = schmorenlassen; unter glühender Sonne ~ 〈fig.; umg.〉 [<mnddt. smoren ”dünsten, dämpfen“, urspr. ”ersticken“; zu engl. smother ”Dampf, Qualm“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Wahl zum Wissensbuch des Jahres

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zit|wer  〈m. 3; Bot.〉 Wurzel der Kurkuma ● Deutscher ~ Wurzel des Gemeinen Kalmus ... mehr

Künst|lich|keit  〈f. 20; unz.〉 künstliche Art u. Weise, künstliche Beschaffenheit ● die ~ des Pelzes sah man sofort

Meis|ter  〈m. 3〉 1 Handwerker, der nach der Gesellenzeit eine (staatl.) Prüfung abgelegt hat u. damit berechtigt ist, Lehrlinge anzustellen (Handwerks~) 2 Führer, Lehrer, Vorbild (Lehr~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige