Wahrig Wissenschaftslexikon Schnadahüpfel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schnadahüpfel

Schna|da|hüp|fel  〈n. 28; bair.–österr.〉 neckendes, vierzeiliges Stegreiflied mit Jodler; oV SchnadahüpfloV Schnaderhüpferl; Sy GstanzelSy Gstanzl [<Schneider ”Schnitter“ + Hüpfer; urspr. wohl ein Erntetanz]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

lern|wil|lig  〈Adj.〉 den Willen zum Lernen besitzend ● kleine Kinder sind besonders ~

Licht  〈n. 12〉 1 〈unz.〉 von einer Lichtquelle ausgehende Strahlung 2 〈unz.〉 Helligkeit; ... mehr

Vor|zei|chen  〈n. 14〉 1 〈Math.; Zeichen: + bzw. –〉 Zeichen, das anzeigt, ob eine Zahl hinzugezählt od. abgezogen werden soll, Plus– bzw. Minuszeichen 2 〈Mus.; Zeichen: # od. ♭〉 am Anfang eines Musikstückes stehendes Zeichen, das die Tonart bestimmt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige