Wahrig Wissenschaftslexikon schröpfen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

schröpfen

schröp|fen  〈V. t.; hat〉 jmdn. ~ 1 〈Med.〉 jmdm. mit einem Schröpfkopf Blut in die Haut ableiten od. entziehen 2 〈fig.〉 jmdn. viel zahlen lassen, finanziell ausnützen, übervorteilen ● Getreide ~ die Spitzen davon abschneiden, um zu üppiges Wachstum zu verhindern; Obstbäume ~ bei schlechtem Ertrag die Rinde einschneiden; er wurde beim Kartenspiel gehörig geschröpft 〈fig.〉 [<mhd. schrepfen (neben schreffen) ”reißen, ritzen, kratzen“; → scharf]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Man|na|esche  〈f. 19; Bot.〉 zur Gattung der Eschen gehörender Strauch, aus dessen Saft Manna gewonnen wird: Fraxinus ornus

Tür|stock  〈m. 1u; Bgb.〉 Grubenausbau aus einem horizontalen Holzbalken od. Stahlträger, der die Decke unterfängt, u. zwei senkrechten Stützen unter dem Horizontalbalken

Ab|bau|soh|le  〈f. 19; Bgb.〉 = Sohle (4.1)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige