Wahrig Wissenschaftslexikon Schub - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schub

Schub  〈m. 1u〉 1 das Schieben, einzelner weicher Stoß 2 das Geschobene, auf einmal bewegte Menge 3 größere Anzahl von Personen od. Dingen 4 〈Phys.〉 Kraft, mit der ein durch Rückstoß bewegter Körper, z. B. Rakete, Flugzeug, angetrieben wird; Sy Schubkraft (1) 5 〈Med.; Psych.〉 Abschnitt gesteigerter Aktivitäten im Wechsel mit ruhigeren Perioden innerhalb eines Krankheitsverlaufs (z. B. bei multipler Sklerose od. Schizophrenie) 6 〈umg.; kurz für〉 Schublade ● ein ~ Brötchen Anzahl B., die auf einmal in den Ofen geschoben werden; ein ~ von Flüchtlingen erreichte die Grenze; alle neune beim ersten ~ (beim Kegeln); in Schüben 〈fig.〉 in gewissen zeitlichen Abständen wieder u. wieder; der Andrang war so groß, dass die Schaulustigen nur in Schüben eingelassen werden konnten [→ schieben]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schwert|trä|ger  〈m. 3; Zool.〉 (in Aquarien häufig gehaltener) Zahnkarpfen, dessen Männchen eine schwertartig verlängerte Schwanzflosse hat: Xiphophorus helleri

vi|va|ce  〈[vivat] Mus.〉 lebhaft (zu spielen) [ital., ”lebhaft, munter“ <lat. vivax ... mehr

Stein|huhn  〈n. 12u; Zool.〉 rebhuhnähnlicher Fasanenvogel der höchsten Gebirgslagen: Alectoris graeca; Sy Berghuhn ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige