Wahrig Wissenschaftslexikon schwabbeln - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

schwabbeln

schwab|beln  〈V. i.; hat〉 1 oV schwabbern 〈umg.〉 1.1 wackeln (bes. von gallertartiger Masse); Sy quabbeln  1.2 etwas verschütten  2 〈Tech.〉 Metallteile mittels einer Polierpaste aus Schmirgel mit umlaufenden Lappen polieren ● pass auf, dass du nicht schwabbelst nichts verschüttest; der Pudding schwabbelt; sein fetter Bauch schwabbelt beim Lachen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Nutz|fisch  〈m. 1〉 zur menschl. Ernährung od. technisch (bes. zur Ölgewinnung) verwertbarer Fisch

Ar|ga|li  〈m. od. n.; – od. –s, –s; Zool.〉 ein Riesenwildschaf, das in den Hochgebirgen Zentralasiens lebt [<mongol. argol ... mehr

Haar  〈n. 11〉 I 〈zählb.〉 1 fadenförmiges Gebilde der Außenhaut von Tieren u. Menschen, bes. charakterist. für Säugetiere, bei denen sie aus Hornsubstanz bestehen, auch als Bildungen der Kutikula bei Insekten (Körper~) 2 〈Bot.〉 haarförmiger Anhang bei Pflanzen (an Blättern od. Stängeln), Trichom ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige