Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

schweben

schwe|ben  〈V. i.; hat; bei Bewegung in einer Richtung: ist〉 1 sich langsam in der Luft bewegen, ohne festen Halt zu haben, sacht, langsam fliegen 2 frei hängen 3 〈fig.〉 3.1 sich zw. zwei Möglichkeiten, Zuständen befinden, schwanken  3.2 im Gang sein, noch nicht beendet, unentschieden sein  ● die Angelegenheit, der Prozess, das Verfahren schwebt (noch); das Blatt ist sanft zu Boden geschwebt; der Ton schwebte noch lange im Raum klang lange nach ● Wolken ~ am Himmel; ein Lächeln schwebte auf ihren Lippen; in großer Angst, Gefahr ~ 〈fig.〉; im Gleichgewicht ~; sie ~ beide im siebten Himmel 〈fig.; umg.〉 sie sind überglücklich, sehr verliebt; der Verletzte schwebt noch in Lebensgefahr 〈fig.〉; der Raubvogel schwebte hoch in der Luft; er schwebt in höheren Sphären 〈fig.; umg.〉 er ist verträumt, wirklichkeitsfremd; an einem Seil über dem Abgrund ~; mir schwebt sein Bild vor Augen; zwischen Furcht und Hoffnung ~ 〈fig.〉; der Patient schwebt zwischen Leben und Tod 〈fig.〉 ● ~de Fragen, Geschäfte, Verhandlungen; ~den Schrittes daherkommen mit wiegenden, leichten S.; ~de Schulden kurzfristige Staatsschulden, die nach Präsentieren des Schuldscheins, spätestens aber innerhalb eines Jahres zurückzuzahlen sind; in ein ~des Verfahren eingreifen 〈Rechtsw.〉 [<mhd., ahd. sweben ”sich hin und her bewegen“; zu idg. *sueip–; zu idg. *suei– ”biegen, schwingen“;
Verwandt mit: Schweif, schweifen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Vi|o|lon|cel|lo  〈[violntlo] n.; –, –cel|li; Kurzw.: Cello; Mus.〉 Streichinstrument in Form der Violine, doch größer, beim Spielen zwischen den Knien gehalten u. auf einem Stachel ruhend [<ital. violoncello, ... mehr

Feu|er|qual|le  〈f. 19; Zool.〉 Qualle mit vielen Nesseln, deren Berührung beim Menschen schmerzhafte Schwellungen hervorruft

Lach|mö|we  〈f. 19; Zool.〉 kleine Möwe der Küste u. Binnengewässer: Larus ridibundus

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige