Wahrig Wissenschaftslexikon Schwiele - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Schwiele

Schwie|le  〈f. 19〉 1 durch ständige Reibung entstandene Verdickung der Außenhaut 2 〈Zool.〉 Hautwulst (Gesäß~) ● ich habe von der Gartenarbeit ~n bekommen; ~n an den Händen haben [<frühnhd. schwill(en) <mhd. swil(e), swel <ahd. swil(o) <germ. *swiliz–; zu idg. *suel– ”schwellen“;
Verwandt mit: schwellen, Schwulst]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Dick|darm|krebs  〈m. 1; Med.〉 bösartige Geschwulstbildung im Dickdarm

Äqui|li|bris|tik  auch:  Äqui|lib|ris|tik  〈f. 20; unz.〉 Kunst, den eigenen Körper od./u. mehrere Gegenstände bei schwierigen Übungen im Gleichgewicht zu halten; ... mehr

Akan|thit  〈m. 1; unz.; Min.〉 = Silberglanz (1) [<grch. akantha ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige