Wahrig Wissenschaftslexikon schwingen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

schwingen

schwin|gen  〈V. 233〉 I 〈V. t.; hat〉 1 in großem Bogen hin und her bewegen, schleudernd bewegen (Fahne) 2 〈Phys.〉 gleichmäßige Bewegungen um eine Gleichgewichtslage ausführen 3 in weitem Bogen ausholen mit (Schwert, Gerte, Peitsche) ● den Becher, das Glas ~; eine Fackel, Fahne, Keule, Waffe ~; Flachsdie gebrochenen Holzteile durch Schlagen mit dem Schwingmesser vom Halm lösen, bis dieser, zum Faden geworden, glänzt; Getreidemit der Schwinge reinigen; sie schwingt den Pantoffel 〈fig.; umg.〉 beherrscht ihren Mann; Rahm ~ 〈schweiz.〉 Sahne schlagen; ein Rauchfass, den Weihrauchkessel ~; große Reden ~ 〈umg.〉 angeben, prahlerisch reden; das Tanzbein ~ 〈umg.〉 tanzen ● schön geschwungene Augenbrauen, Lippen; eine leicht geschwungene Linie II 〈V. refl.; hat〉 sich ~ sich schleudernd, schnellend, mit Schwung bewegen, bes. aufwärts ● sie schwang sich auf der Schaukel hin und her; das Flugzeug, der Vogel schwang sich in die Luft; sich in den Sattel ~ III 〈V. i.; ist/hat〉 1 sich regelmäßig hin u. her bewegen (Pendel, Schaukel, Saite) 2 einen Bogen beschreiben, ausführen 3 in großen Bogen abwärts Ski fahren 4 sich wellenförmig fortpflanzen (Ton) 5 nachklingen (Worte) 6 〈nur: hat; schweiz.〉 ringen, indem man versucht, den Gegner hochzuheben u. auf den Boden zu legen ● die Brücke schwingt unter den Tritten der vielen Menschen; das Pendel der Uhr schwingt nicht mehr (sie muss aufgezogen werden); die Töne des Schlussakkords schwangen noch im Raum ● am Barren, Reck, an den Ringen ~; unüberhörbar schwang der Vorwurf in ihrer Stimme 〈fig.〉 [<mhd., mnddt. swingen ”schwingend bewegen; schütteln; mit geschwungenem Gerät schlagen; sich schwingen, fliegen, schweben; sich bewegen“ <ahd., asächs. swingan ”(sich) schwingen, stürzen“ <idg. *suen– ”biegen, drehend schwingen“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Vor|wahl|num|mer  〈f. 21〉 jeweils für ein Ortsnetz geltende Nummer, die bei Ferngesprächen vor der Nummer des anderen Teilnehmers gewählt werden muss; Sy Kennzahl ( ... mehr

Ko|lo|ri|me|trie  auch:  Ko|lo|ri|met|rie  〈f. 19; unz.; Chem.〉 Verfahren der analyt. Chemie, das auf dem direkten od. indirekten Vergleich der konzentrationsabhängigen Farbintensität farbiger Lösungen beruht; ... mehr

Mar|ka|sit  〈m. 1; unz.; Min.〉 gelbes Mineral, chem. Eisensulfid [<frz. marcassite ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige