Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Segel

Se|gel  〈n. 13〉 1 〈Mar.〉 am Mast eines Schiffes befestigtes, durch Taue ausgespanntes Leinwandtuch, in dem sich der Wind fängt, so dass sich das Schiff fortbewegt 2 als Sonnenschutz aufgespanntes Leinwandtuch (Sonnen~) ● die ~ aufziehen, klarmachen, heißen, hissen; die ~ reffen; die ~ streichen 〈fig.; umg.〉 nachgeben, klein beigeben, sich zurückziehen ● jmdm. den Wind aus den ~n nehmen 〈fig.; umg.〉 sein Vorhaben verhindern; das ist Wind in seine ~ 〈fig.; umg.〉 das unterstützt ihn; mit vollen ~n auf ein Ziel zugehen 〈fig.; umg.〉 schnurstracks, geradewegs; unter ~ gehen abfahren; →a. Wind [<mhd. segel, sigel <ahd. segal <germ. *segla– <*seklom ”abgerissenes Stück, Streifen“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ovu|lum  〈[–vu–] n.; –s, Ovu|la; Med.〉 Ei, Eizelle; oV Ovum ... mehr

A–Dur–Ton|lei|ter  〈f. 21; Mus.〉 Tonleiter in A–Dur

Gra|zie  〈[–tsj] f. 19〉 I 〈unz.〉 Anmut II 〈zählb.; meist Pl.〉 1 die drei ~n 〈röm. Myth.〉 die drei Göttinnen der Anmut ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige