Wahrig Wissenschaftslexikon senken - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

senken

sen|ken  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ 1 sinken lassen 2 〈fig.〉 herabsetzen ● die Angel, das Lot ins Wasser ~; die Arme, den Blick, das Haupt ~; den Degen, die Fahne (zum Gruß) ~, die Lanze, den Speer (zum Angriff) ~; Löhne, Steuern ~; die Preise ~; einen Schacht ~ 〈Bgb.〉 in die Tiefe führen; die Stimmeleiser sprechen; den Taktstock ~ ● den Sarg in die Erde ~; Samen in die Erde ~ ein–, niederdrücken ● mit gesenktem Blick, Kopf stand er vor mir; er hielt den Kopf gesenkt II 〈V. refl.〉 sich ~ sinken, einsinken, niedergleiten, sich neigen ● der Abend senkte sich langsam über das Land 〈poet.〉; das Haus hat sich gesenkt; die Schranke senkt sich; jenseits des Flusses senkt sich die Straße ● die Nacht senkte sich auf die Erde 〈poet.〉 [<mhd. (mnddt.), ahd. senken <got. sagqjan, <germ. *sankwian ”sinken lassen“; → sinken]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

bild|ge|bend  〈Adj.〉 mittels eines Bildes erklärend, diagnostizierend ● ~e Verfahren in der Medizin

The|a|ter|re|gis|seur  〈[–reisø:r] m. 1〉 Spielleiter bei der Theateraufführung eines Bühnenstückes

Ele|phan|ti|a|sis  〈f.; –, –ti|a|sen; Med.〉 krankhafte Verdickung der Haut u. des Unterhautbindegewebes als Folge wiederholter Entzündungen u. Stauungen in den Lymphwegen, kann zu außerordentlicher Unförmigkeit von Gliedmaßen u. der Geschlechtsteile führen; oV Elefantiasis; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige