Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Silen

Si|len  〈m. 1; grch. Myth.〉 1 dicker, glatzköpfiger, trunkener Begleiter des Bacchus 2 alter Satyr mit stumpfer Nase, wulstigen Lippen u. Glatze, meist auch mit Bocksbeinen u. mit starker Behaarung [<grch. silenos ”Stumpfnasiger“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Am|bi|tus  〈m.; –, –; Mus.〉 Tonumfang einer Stimme, eines Instruments [<lat. ”Umgang um das Haus, Umlauf, Kreislauf“]

In|sel|or|gan  〈n. 11; Anat.〉 alle im Drüsengewebe der Bauchspeicheldrüse eingelagerten innersekretorischen Zellen

Kuh|po|cken  〈Pl.; Med.〉 milde Pockenerkrankung des Rindes, die auf den Menschen übertragbar ist

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige