Wahrig Wissenschaftslexikon Silhouette - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Silhouette

Sil|hou|et|te  〈[zilut] f. 19〉 1 von einem helleren Hintergrund sich abhebender Umriss 2 = Schattenriss 3 = Scherenschnitt [nach dem franz. Finanzminister Etienne de Silhouette, 1709–1767, der die Mode der Porträtierung durch Schattenrisse einführte u. damit aus Sparsamkeitsgründen die kostspieligen Gemälde u. Miniaturen zu verdrängen suchte]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gäm|se  〈f. 19; Zool.〉 zu den Antilopen gehörendes Horntier von 75 cm Schulterhöhe u. ziegenähnlicher Gestalt in den höheren Lagen der Alpen, Pyrenäen, Abruzzen, des Kaukasus u. Kleinasiens: Rupicapra rupicapra; Sy Grattier ... mehr

Ab|sei|te  〈f. 19〉 1 Nebenraum, Nebenbau 2 Rückseite ... mehr

Kunst|denk|mal  〈n. 12u; selten: n. 11〉 wertvolles Werk der bildenden Kunst, bes. aus alter Zeit

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige