Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Sirene

Si|re|ne  〈f. 19〉 1 〈grch. Myth.〉 eine von mehreren auf einer Insel lebenden Frauen mit Vogelleib, die die Vorbeifahrenden durch ihren Gesang anlocken u. dann töten 2 〈Tech.〉 Gerät zur Erzeugung eines lauten, heulenden Tons, um vor einer Gefahr, bes. vor Feuer, zu warnen 3 〈Zool.〉 = Seekuh ● die ~n heulten in der Nacht; dem Lockruf der ~n folgen [<mhd. siren(e) <afrz. syren(e) <malt. sirena <grch. seiren]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kryo|ko|nit  〈m. 1; Min.〉 Staubteilchen od. Gesteinsfragment auf Gletschereis, das durch erhöhte Wärmeadsorption in das Eis einsinkt, wobei Röhren u. Vertiefungen (Kryonitlöcher) entstehen [<Kryo… ... mehr

Kor|mo|ran  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Familie großer, dunkler, langschnäbliger Ruderfüßer, an Gewässern jeder Art lebend, wo sie unter Wasser schwimmend Fische fangen: Phalacrocoracidae; Sy Scharbe ( ... mehr

mos|so  〈Mus.〉 bewegt (zu spielen) [ital.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige