Wahrig Wissenschaftslexikon spät - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

spät

spät  〈Adj.; –er, am –es|ten〉 1 nicht rechtzeitig 2 am Ende (eines Zeitraums), vorgerückt (Stunde, Jahreszeit) ● ein ~es Glück erfahren, erleben; das ~e Mittelalter; ~es Obst = Spätobst; ~e Reue ● ~ aufstehen, schlafen gehen; warum kommst du so ~? sein: es ist schon ~; es wird heute Abend ~ ● besser ~ als nie ● ~ am Morgen; es ist schon ~ am Tage; im ~en Frühjahr, Sommer; ~ im Jahr; ~ in der Nacht; bis in die ~e Nacht, 〈od.〉 bis ~ in die Nacht hinein; je ~er der Abend, desto schöner die Gäste (als scherzh. Begrüßung); zu~ kommen; es ist zu ~ ● wie ~ ist es? wie viel Uhr ist es? ● ~ Gebärende = Spätgebärende; →a. später [<mhd. spæte <ahd. spati <got. (nur in den Steigerungsformen) spediza ”der spätere“, sped(um)ists ”der späteste“; wahrscheinl. zur idg. Wortgruppe sparen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Aka|ro|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Gebiet der Zoologie, das sich mit der Untersuchung von Milben u. Zecken befasst [<spätgrch. akari ... mehr

Thu|li|um  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Tm〉 chem. Element, Metall aus der Gruppe der Lanthanoide, Ordnungszahl 69 [nach dem nord. Sagenland Thule ... mehr

ganzma|chen  auch:  ganz ma|chen  〈V. t.; hat; umg.〉 reparieren, wieder in Ordnung bringen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige