Wahrig Wissenschaftslexikon Spiegel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Spiegel

Spie|gel  〈m. 5〉 1 glatte Fläche, die den größten Teil der auftreffenden Lichtstrahlen zurückwirft u. dadurch ein Abbild des davor befindlichen Gegenstandes gibt, bes. Glas mit dünner Silberschicht 2 mit Spiegel (1) versehenes, röhrenförmiges Instrument zur Einführung u. Besichtigung von Körperhöhlen (Augen~, Kehlkopf~, Mastdarm~) 3 〈Arch.〉 3.1 flache Decke eines Kreuzgewölbes (Spiegelgewölbes)  3.2 eingefasstes Feld an der Decke od. zwischen Fenstern  4 Türfüllung 5 Oberfläche, z. B. einer Flüssigkeit, eines Gewässers (Meeres~, Wasser~) 6 〈Physiol.〉 Gehalt einer Körperflüssigkeit an bestimmten Stoffen (Vitamin~, Zucker~) 7 seidener Aufschlag am Rock des Fracks u. Smokings 8 Tuchbesatz an den Kragenecken der Uniform, meist mit Kennzeichen der Einheit, Waffengattung, des Dienstgrades usw. 9 〈Jägerspr.〉 9.1 schillernder Fleck am Flügel von Entenvögeln  9.2 weißer Fleck um den After des Reh–, Rot– u. Gamswildes; Sy Fenster  10 weißer Fleck auf der Stirn von Rind od. Pferd 11 plattes Heck (eines Schiffes) 12 mittlerer Teil der Schießscheibe 13 blankpolierter Harnisch 14 〈früher〉 Erziehungsbuch, Regelbuch (Fürsten~, der jungen Knaben ~); →a. Satzspiegel ● jmdm. einen ~ vorhalten 〈fig.〉 ihn über seine Fehler aufklären; blinder ~ trüber, nicht mehr glatter S.; sich etwas hinter den ~ stecken 〈fig.; urspr.〉 zur täglichen Ansicht aufheben;〈allg.〉 sich merken, einprägen (bes. Unangenehmes); sich im ~ betrachten; sein Bild im ~ sehen; der Aufsatz zeigt das deutsche Theater, den deutschen Film im ~ der öffentlichen Meinung so, wie sich das Th., der F. in der öffentl. Meinung darbietet, wie die Öffentlichkeit sie sieht [<ahd. spiagal <mlat. speglum <lat. speculum; zu specere ”sehen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Krab|ben|tau|cher  〈m. 3; Zool.〉 Alkenart, die sich vorwiegend von kleineren Krebstieren ernährt: Plotus alle

Man|na|esche  〈f. 19; Bot.〉 zur Gattung der Eschen gehörender Strauch, aus dessen Saft Manna gewonnen wird: Fraxinus ornus

Wir|bel|kno|chen  〈m. 4; Anat.〉 = Wirbel (6)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige