Wahrig Wissenschaftslexikon Spinne - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Spinne

Spin|ne  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Ordnung der Spinnentiere, deren Kopf u. Brust zum Kopf–Brust–Stück verschmolzen sind, an dem zwei Paar Mundwerkzeuge u. vier Paar Beine sitzen: Araneidae ● pfui ~! 〈umg.〉 (als Ausdruck des Ekels, Abscheus); ~ am Abend erquickend und labend, ~ am Morgen bringt Kummer und Sorgen 〈Sprichw.〉 (fälschl. umgedeutet aus ”spinnen am Abend …, am Morgen …“, denn wer schon am Morgen zum Broterwerb spinnen musste, war arm); →a. Spinnstube [<ahd. spinna <westgerm. *spennon ”Spinnerin“; → spinnen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Cy|ber|mob|bing  〈[sb(r)–] n. 15; IT〉 Mobbing mithilfe digitaler Medien in sozialen Netzwerken ● Schüler vor ~ schützen [engl.; <grch. kybernetike ... mehr

Bei|la|dung  〈f. 20〉 1 zusätzliche, weitere Ladung 2 〈Rechtsw.〉 Zuziehung Dritter zu einem Prozess, an dem sie rechtl. interessiert sind ... mehr

Rei|si|ge(r)  〈m. 29〉 1 〈MA〉 Ritter, Knappe, der den Fürsten in den Krieg begleitet 2 〈später〉 Landsknecht ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige