Wahrig Wissenschaftslexikon Spinne - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Spinne

Spin|ne  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Ordnung der Spinnentiere, deren Kopf u. Brust zum Kopf–Brust–Stück verschmolzen sind, an dem zwei Paar Mundwerkzeuge u. vier Paar Beine sitzen: Araneidae ● pfui ~! 〈umg.〉 (als Ausdruck des Ekels, Abscheus); ~ am Abend erquickend und labend, ~ am Morgen bringt Kummer und Sorgen 〈Sprichw.〉 (fälschl. umgedeutet aus ”spinnen am Abend …, am Morgen …“, denn wer schon am Morgen zum Broterwerb spinnen musste, war arm); →a. Spinnstube [<ahd. spinna <westgerm. *spennon ”Spinnerin“; → spinnen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Mehl|mil|be  〈f. 19; Zool.〉 in Getreidespeichern, Vorratskammern, Mühlen usw. lebende Milbe, die sich ungeheuer schnell vermehrt, Vorratsschädling: Tyroglyphus farinae

♦ Re|gis|tra|tur  〈f. 20〉 1 das Eintragen in ein Register 2 Arbeitsraum des Registrators ... mehr

schwer|er|zieh|bar  auch:  schwer er|zieh|bar  〈Adj.〉 mit den üblichen Methoden nicht erziehbar ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige