Wahrig Wissenschaftslexikon Stachel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Stachel

Sta|chel  〈m. 25〉 1 〈Bot.〉 spitzes Anhangsgebilde der Pflanzen, an dessen Bildung außer der Oberhaut auch tieferliegende Gewebeschichten beteiligt sind 2 〈Zool.〉 2.1 〈Pl.〉 ~n kräftige, spitze, stark entwickelte Haare, Schuppen od. Anhänge des Hautskeletts  2.2 mit Giftdrüsen verbundener, umgewandelter Teil des Legeapparates von Hautflüglern (Wehr~)  3 〈allg.〉 3.1 metallene Spitze  3.2 schmaler, spitzer, metallener Gegenstand  4 〈fig.〉 4.1 heftiger Antrieb  4.2 stechender seel. Schmerz, leiser Groll  ● der ~ des Ehrgeizes; einer Sache den ~ nehmen 〈fig.〉 einer S. das Verletzende nehmen; der Vorwurf ließ einen ~ in ihr zurück; wider den ~ löcken 〈fig.〉 sich auflehnen, sich widersetzen [<ahd. stachil(la); → Stich, stechen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Se|zier|saal  〈m.; –(e)s, –sä|le〉 Saal der Anatomie im medizin. Institut einer Universität, in dem seziert wird

Un|ter|schen|kel  〈m. 5; Anat.〉 Teil des Beines zw. Fuß u. Knie; Ggs Oberschenkel ... mehr

Fron|dienst  〈m. 1〉 1 〈in der Antike u. MA〉 meist unentgelt., zwangsweise Dienstleistung des Bauern für den Grundherrn 2 〈a. fig.〉 Zwangsarbeit ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige